24.01.2019rss_feed

Vonovia repariert den Aufzug nicht 85 jähriger klappt zusammen

Defekter Aufzug – 85-jähriger Mieter der Vonovia bricht im Treppenhaus zusammen

 

Eine im wahrsten Sinne bestürzende Nachricht erhielten wir heute von dem Sohn eines unserer Mitglieder: Wie so oft im vergangenen Jahr wurde der Aufzug im Brieger Weg 3 vom TÜV wegen massiver Mängel stillgelegt. Die Vonovia vertröstet die Mieter über Wochen. Der 85 jährige hatte sich bei Eiseskälte zu Fuß aus dem 6. Stock auf den Weg zum Einkauf aufgemacht. Auf dem Rückweg brach er im 4. Stock zusammen und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

 

Nach Auskunft der Vonovia soll die Antriebswelle des Aufzugs aus den 70 er Jahren defekt sein. Die schwer zu beschaffenden Ersatzteilen seien bestellt. Die Mieter werden auf einen Tragedienst verwiesen.

 

In der Liegenschaft Brieger Weg/Schweidnitzer Weg wurden den Mietern allein für den Betrieb der Aufzüge im Jahr 2017 Kosten von rund 97.000 EUR als Betriebskosten aufgebürdet.

 

Auch in der kürzlich von der Vonovia veräußerten Liegenschaft Oppelner Str. 51 u.a. (neue Eigentümerin ZBI) sind 8 von 16 Aufzügen stillgelegt.
Alte und Schwerbehinderte, Eltern mit Kleinkindern sind dort seit über einem halben Jahr ohne Aufzug. 

 

Beraterin Munirae Gharevi erbost: Die Kosten eines neuen Aufzugs (ca. 160.000 EUR) sind reine Instandhaltungskosten, nicht umlegefähig und müssen daher vom Vermieter allein getragen werden. Die lassen ihre Mieter dann doch lieber laufen.

 

 




Newsletter...