Der Deutsche Mieterbund Bonn/Rhein-Sieg Ahr e.V. fragt die Kandidaten zur Bundestagswahl 2021

In Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis nimmt die Zahl mietpreisgebundener Wohnungen kontinuierlich ab, während die Neubauzahlen stagnieren und die Bevölkerung weiter wächst. Die Folgen sind steigende Mieten, enorm wachsende Pendlerströme, die eine zusätzliche Belastung der Umwelt darstellen und eine Verdrängung von Mieter:innen aus Quartieren, die sie schlicht nicht mehr zahlen können. 

Auf diese negativen Entwicklungen und den dringend notwendigen verstärkten Wohnungsbau auf die wir seit Jahren bundesweit über unsere Dachorganisation  Deutscher Mieterbund und regional hingewiesen haben,  müssen politische Antworten gefunden werden.

In der Bundestagstagswahl am 26. September 2021 entscheiden die Wähler:innen also auch darüber, wer diese Fragen in den nächsten vier Jahren konkret angeht. 

Hier sind die Antworten auf unsere Fragen, die uns die Kandidaten der Parteien geschickt haben. Wir haben dabei den Parteien freigestellt, wer auf die Fragen antwortet.

Getroffen haben wir uns mit den Kandidaten auch zu einem Videostatement, das wir jeweils auf unserem YouTube Kanal hinterlegt YouTube Mieterbund Bonn haben und auf Instagram Instagram gibt es bis zur Wahl Storys der einzelnen Kandidaten und natürlich finden Sie alle Infos auch über unseren Facebook und Twitter Account. 


Wir laden Sie ein, in den kommenden Wochen bis zur Wahl #btw21 einfach unsere Accounts zu besuchen.
Gehen Sie am 26. September 2021 zur Wahl.

 



Bezahlbarer Wohnraum

Welche Instrumente werden Sie fördern, um dem Mangel von bezahlbarem Wohnraum sowohl im mietpreisgebundenen, aber auch im frei finanzierten Segment zu begegnen?



Wohngemeinnützigkeit

In welcher Verantwortung sehen Sie die öffentliche Hand, genossenschaftliche oder andere gemeinwohlorientierte Wohnungsbauträger auf dem Wohnungsmarkt?
Wollen Sie deren Rolle stärken?
Wenn ja, wie?


Bodenpolitik

Welche Initiativen sollte der Bund bodenpolitisch ergreifen; was sollte er dabei Ländern und Kommunen als Rahmen vorgeben?
Sehen Sie die Notwendigkeit für eine stärkere Regulierung des Bodenmarktes, insbesondere zur Verhinderung von Bodenspekulation?
Welche Instrumente sind dafür vorstellbar?


Mieterschutz

Welche Notwendigkeiten sehen Sie und welche Vorstellung haben Sie zur Stärkung des rechtlichen Schutzes von Mieterinnen und Mieter?


Energie- und Klimapolitik

Wie bewerten Sie die Verantwortung von Vermieter*innen und Mieter*inne für den notwendigen Klima- und Umweltschutz?
Sehen Sie die finanziellen Lasten dieser Verantwortung derzeit gerecht verteilt?
Wo muss Ihrer Auffassung noch nachgebessert werden?


Wohnungsbau des Bundes

Werden Sie sich dafür einsetzen, dass auch der Bund für Bedienstete und internationale Mitarbeiter hier in unserer Region verstärkt Wohnungen baut?