20.08.2020rss_feed

Wohnungsnot in Bonn

Die zunehmende Wohnungsnot in Bonn ist eine der größten Herausforderungen für unsere Stadtgesellschaft. Schon heute suchen tausende Menschen in Bonn geeigneten und bezahlbaren Wohnraum. Und es werden täglich mehr. Dazu zählen u.a. zahlreiche Menschen mit geringen Einkommen, die angesichts der Preise chancenlos sind, Familien, die wegen ihrer Kinderzahl keine ausreichend große Wohnung finden oder Senioren, für die keine bezahlbaren mobilitätsgerechten Wohnungen zu finden sind.

Längst ist das Problem mitten in der Stadtgesellschaft angekommen und auch Menschen mit Vollzeitstellen oder Beschäftigung im Öffentlichen Dienst können sich kaum mehr erfolgreich am regulären Wohnungsmarkt versorgen. Der Handlungsdruck steigt Jahr für Jahr weiter.
Wir wollen, dass die KandidatInnen zur Oberbürgermeisterwahl 2020 klar Stellung dazu beziehen: Wie schätzen sie das Problem ein und wie wollen sie sich politisch für eine Entschärfung engagieren?

Die Bonner Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege und das Bündnis Wohnen laden deshalb ein zu einer Podiumsdiskussion mit den OB-KandidatInnenein am

 

am Dienstag, 25. August 2020, 18:00 Uhr in den Ratssaal in Beuel.
Für die Präsenzveranstaltung ist eine vorherige Anmeldung mit Bestätigung zwingend erforderlich, der Livestream ist ab 18 Uhr offen für alle Teilnehmer.

 

Es diskutieren miteinander:

  • Ashok-Alexander Sridharan (CDU)
  • Lissi von Bülow (SPD)
  • Katja Dörner (Bündnis 90/Die Grünen)
  • Dr. Michael Faber (Die Linke)
  • Werner Hümmrich (FDP)
  • Dr. Christoph Manka (Bürger Bund Bonn)

    Moderation: Wolfgang Zimmer 

 

Die Veranstaltung findet hybrid statt, d.h. für eine beschränkte Zahl angemeldeter Teilnehmer ist eine Vor-Ort-Teilnahme im Beueler Ratssaal möglich. Ohne Anmeldung steht allen Interessierten ein Videostream zur Veranstaltung zur Verfügung.

Anmeldungen zur Vor-Ort-Teilnahme sind für Einzelpersonen unter folgender Mailadresse möglich: 
bonnwahl2020@t-online.de

Aufgrund der beschränkten Platzzahl ist die Vor-Ort-Teilnahme jedoch nur mit einer Teilnahmebestätigung möglich.
Zusammen mit der Teilnahmebestätigung werden auch die CoViD-19-bedingten Verhaltens- und Dokumentationsregelungen verschickt.

Die Veranstaltung wird per Livestream übertragen unter: Livestream Wohnungsnot in Bonn